Self-Publishing oder Verlagsgründung?

Ebooks veröffentlichen kann heutzutage jeder, der es will. Dasselbe gilt für Taschenbücher, die per Print-On-Demand hergestellt werden. Es ist nach kurzer Einarbeitung recht einfach, kostengünstig und macht nicht nur Spaß, sondern kann auch lohnenswert sein.

Wie aber soll man sich von Anfang an positionieren, wie am besten in den Markt eintreten? Schließlich muss man, bevor man sich die Mühe macht, die Leiter zu erklimmen, erst mal eines wissen: Wo genau soll die Leiter überhaupt stehen?

 

Ganz allgemein gibt es zwei Möglichkeiten, um in Eigenverantwortung Bücher herauszugeben: Mehr lesen

Ebooks, Print-on-Demand und Digitalisierung: Miefiger Mainstream oder charmante Schlamperei?


Freut euch! Der Ebook-Markt wächst. Bis zur endgültigen Marktdurchdringung vergehen noch Jahre. Das Wachstum wird also lange anhalten. Jetzt schon gibt es ein noch nie dagewesenes Angebot an guten und preiswerten Titeln. Für Selfpublisher und Verlage hat sich eine saftige Spielwiese eröffnet. Oder ein vielversprechendes, kostengünstiges Experimentierfeld, je nach Sichtweise. Durch die Macht der Global Player Google, Amazon, Apple und Facebook ergeben sich interessante Möglichkeiten für alle. Unternehmen wie Thalia bauen tatkräftig ihren Online-Markt aus. Das alles birgt großartige Chancen. Besonders gut ist die Entwicklung für die Konsumenten! Diese haben die Macht, und zwar mehr denn je: Sie bestimmen letztendlich, was am Markt Bestand hat und zu welchen Preisen.

Acht Punkte sind mir inzwischen klar geworden:


1) MASSENMARKT UND NISCHENMARKT SIND BEIDE STARK!

Mehr lesen