NEU! ALS EBOOK und als großformatiges PAPERBACK!

Abgeschlossener, witzig-derber Roman voller harter Sadomaso-Erotik und kleiner, gemeiner Schandtaten. Von Luna Blanca, die gerne handfest, krass, pervers und lustig schreibt!


Dies ist der erste Band einer Serie, die irgendwann mit weiteren abgeschlossenen Bänden fortgesetzt wird – sobald von neuen, brisanten Erlebnissen berichtet werden kann… UMFANG EBOOK: 140 Seiten / 37 220 Wörter. Plus drei Erotik-Leseproben (34 Seiten / 9252 Wörter).

 
Du, liebe Leserin und lieber Leser, bekommst hier einen unwiderstehlich sexy und humorvollen Einblick: den in eine erotisch aufgeheizte, mit viel Action, Geilheit und Schadenfreude angereicherte Woche aus dem Leben der genusssüchtigen, heiteren Ich-Erzählerin. Diese hat so einiges auf dem Kerbholz, mit der Autorin selbst aber natürlich rein gar nichts zu tun! Wie denn auch? Das ginge ja nun wirklich nicht!

 
Es ist ein kleiner und äußerst pikanter Roman über sieben skandalöse Tage voller gut bezahltem, schmutzigem Rollenspiel-Sex, dekadentem Luxus-Leben, peinlicher Ekelhaftigkeiten und schamlosem, manchmal sogar auch „harmlosem“ Lifestyle!

 
Niki Wolpers ist ein bildhübsches Callgirl, das auf eigene Rechnung und ohne Zuhälter arbeitet. Sie ist auch ein ziemlich schräger Vogel: Eine nur wenig bürgerliche Mischung aus Bordsteinschwalbe, Rabenmutter, frecher Elster, Schnapsdrossel, Schluckspecht und aufgescheuchtem Huhn, das gerne vögelt! Was sie alles treibt, ist unglaublich unanständig und mit Vorliebe streng verboten!

 
In ihrer Wohnung hat sie Spaß als Domina und treibt wüste Sado-Maso-Spiele mit willigen Männern. Dass man ihr wegen ihrer Hurerei und Sauferei das Sorgerecht für ihren Sohn entzogen hat, hindert sie nicht daran, den neugierigen Sechsjährigen an einem sehr spannenden, kriminellen Hobby zu beteiligen! Der Nervenkitzel gefällt dem Kleinen und bietet ihm eine willkommene Abwechslung. Zudem hat Niki auch schon einen genialen Plan, wie sie ihren verhassten Nachbarn, das Arschloch „Nazi-Willi“, endgültig fix und fertig machen wird…

 

Self-Publishing oder Verlagsgründung?

Ebooks veröffentlichen kann heutzutage jeder, der es will. Dasselbe gilt für Taschenbücher, die per Print-On-Demand hergestellt werden. Es ist nach kurzer Einarbeitung recht einfach, kostengünstig und macht nicht nur Spaß, sondern kann auch lohnenswert sein.

Wie aber soll man sich von Anfang an positionieren, wie am besten in den Markt eintreten? Schließlich muss man, bevor man sich die Mühe macht, die Leiter zu erklimmen, erst mal eines wissen: Wo genau soll die Leiter überhaupt stehen?

 

Ganz allgemein gibt es zwei Möglichkeiten, um in Eigenverantwortung Bücher herauszugeben: Mehr lesen

Ebooks, Print-on-Demand und Digitalisierung: Miefiger Mainstream oder charmante Schlamperei?


Freut euch! Der Ebook-Markt wächst. Bis zur endgültigen Marktdurchdringung vergehen noch Jahre. Das Wachstum wird also lange anhalten. Jetzt schon gibt es ein noch nie dagewesenes Angebot an guten und preiswerten Titeln. Für Selfpublisher und Verlage hat sich eine saftige Spielwiese eröffnet. Oder ein vielversprechendes, kostengünstiges Experimentierfeld, je nach Sichtweise. Durch die Macht der Global Player Google, Amazon, Apple und Facebook ergeben sich interessante Möglichkeiten für alle. Unternehmen wie Thalia bauen tatkräftig ihren Online-Markt aus. Das alles birgt großartige Chancen. Besonders gut ist die Entwicklung für die Konsumenten! Diese haben die Macht, und zwar mehr denn je: Sie bestimmen letztendlich, was am Markt Bestand hat und zu welchen Preisen.

Acht Punkte sind mir inzwischen klar geworden:


1) MASSENMARKT UND NISCHENMARKT SIND BEIDE STARK!

Mehr lesen